Was ist ein Mailserver?

Mail

Ein Mailserver ermöglicht, wie der Name schon sagt, den Versand von E-Mails über das Internet. Zum Einsatz kommen hier die Protokoll IMAP/POP zum emfangen von E-Mails und SMTP zum Versenden von E-Mails. Hans hat z.B. eine Googlemail-Adresse und möchte Horst eine E-Mail senden. Hierfür öffnet er sein Thunderbird E-Mail-Programm und schreibt dort, was er Hans senden möchte. Sein Programm baut anschließend nach dem Klick auf "Senden" eine Verbindung per SMTP zum Google-Mailserver auf. Dieser prüft Benutzername und Passwort von Hans sowie die Empfängeradresse. Sind alle Daten korrekt, baut nun der Google-Mailserver eine SMTP-Verbindung zum Mailserver von GMX auf. Dieser prüft nun die Absender- und die Empfangsadresse. Sind alle Daten korrekt, stellt dieser die Daten an Horst zu. Horst prüft jetzt seine E-Mails indem er sein Outlook öffnet. Dieses baut eine IMAP oder POP-Verbindung zum GMX-Mailserver auf und lädt die E-Mail, die Hans geschrieben hat von dort herunter. Horst kann nun sehen, dass Hans ihm etwas geschrieben hat. Sein E-Mail-Programm öffnet die E-Mail von Hans und Horst kann sie lesen.

Wie aus diesem Szenario ersichtlich existieren mehrere E-Mail-Programme. In ihrer Funktionsweise unterschieden sich diese aber nur geringfügig. Auch ist der Direktversand von E-Mails über eine Weboberfläche wie sie z.B. web.de bietet möglich. Die Protokolle IMAP und POP würden hier dann natürlich komplett wegfallen, da die ganzen Aktionen im Browser wie z.B. Firefox oder Chrome geschehen.